Chormitglieder



Andrea Reisenberger – Andrea (Alt), Breitenfurt

Sekundenschnelle Auffassungsgabe bei kompliziertesten Stücken, leading person im Alt und Beruf, nimmt sich – ob gut oder schlecht – kein Blatt vor den Mund, versorgt auch den Kirchenchor Breitenfurt mit Ihrer Stimme, Soloeinsteigerin bei uns (mit „Top of the world“), gewährt meist tiefe Einblicke (stimmlich und auch sonst), erprobt die Nerven des Chorleiters durch ihre Zwischen-Plaudereien mit ihren NachbarInnen


Andrea Windegger – kleine Andrea (Sopran), Sulz
Unsere Studentin meistert erfolgreich die akademischen Herausforderungen, ist ebenso hitzig wie der Chorleiter (kurz-beärmelt), Tochter von Eva, muss studienmäßig unbedingt nach Schottland! 

 

Christina Frey – Christina (Sopran), Breitenfurt
Standardsätze: "Das kenn ich...", "Das hab ich schon a mal gesungen" - oder auch - "... da hab ich die Noten ...." - dank jahrelanger aktiver Chorleitung in Breitenfurt erleben wir immer wieder ein perfektionistisches Training während der Chorprobe, perfektes Gehör trifft auf wunderbare Stimme, würde dem Chorleiter gerne des Öfteren das Keyboard entreißen, personifizierter Beatles "Blackbird", versteht sich mit Maxi ausgezeichnet - leider meistens während der Probe ....

 

Christina Schindler – Christina (Sopran), Breitenfurt
im Gegensatz zu Christina F. lautet der Standardsatz: "Bitte das kenn ich nicht", "Das habe ich noch nie gesungen", "Könnt ihr mir das aufnehmen", bereichert begeistert den Sopran mit klaren und hohen Tönen trotz familiärer Herausforderung (3 Kids), ist mit dem  Motto "fit for kids" bei uns genau richtig, arbeitet berufsbedingt mit den Kleinsten im Kindergarten


Dagmar Hopfgartner – Dagmar (Sopran), Sulz / Wien

Magistra, Homepage- und Finanzexpertin („da müsstet ihr mich online zuschalten …“ ), spielt auch die Gitarre, Laptop- und Finanzwunder, schlagfertig – vor allem gegen den Chorleiter (zumindest ist er dieser Meinung ....), fotografiert und reist gerne - vor allem beruflich bedingt zwischen Mailand und Wien


Elisabeth Heiplik - Elli (Alt), Breitenfurt

Mitstreiterin vom Beginn weg und nach einer längeren Pause seit 2014 wieder bei uns (*Freude*), Augen-Reparatur-Fachfrau (in Breitenfurt und Wien). Trotz mehrfacher Belastung mit Praxis (2x), drei Töchtern und Mann freuen wir uns, dass sie wieder für uns Zeit hat und uns stimmkräftig im Alt unterstützt.


Eva Windegger – Eva (Alt/Sopran), Sulz

fand nach einer gemeinsamen gestalteten Taufe Ihres Enkerls (!!) den Weg in unsre Mitte, nahm gleich auch Ihre Tochter Andrea (NICHT die Mutter des Enkerls) mit, verwöhnt uns mit diversen Kuchen, singt wahlweise was Ihr steht – darf auf Wunsch des Chorleiters häufig zwischen Sopran oder Alt wechseln und beherrscht beide Stimmlagen sehr gut. Aktuell eine arbeitsbedingte Pause eingelegt.


Hannes Linder - Hannes (Bass), Sulz
Schnippt in seinem eigenen Rhythmus, am wohlsten ist ihm in der Mitte von Damen („kommts nur her, meine Sweeties“), medialer Vervielfältiger unsere CDs und DVDs, Bleistiftkiller („Tschüss mit Ü“), trotz Geschäftsführertätigkeiten in einigen Firmen immer wieder mit vollem Einsatz dabei!

 

Johannes Klinger - Jo (Bass), Breitenfurt/Wien
Chorleiter des Breitenfurter Kirchenchores, der unsere Bässe "bereichert" und "aufmöbelt", auf Grund der fundierten musikalischen Grundlage wird unser Repertoire im Eiltempo erlernt und so manche Töne kritisch hinterfragt, darf sich nun bereits "Tierischer" Magister nennen, muss manches Mal mit Maxi den Rhythmus und die Töne diskutieren ....
 

Klara Heiplik - Klaatschi (Sopran), Breitenfurt
Unser Chorküken. Bereits als kleines Fräulein durfte Klara die Mama zu den Chorproben begleiten und es freut uns jetzt sehr, dass wir im Sopran tatkräftigst unterstützt werden - derzeit aus studien- und weiterentwicklungsbedingten Umständen leider nur sporadisch mit dabei ....


Lucas Hotop - Luci (Tenor), Sulz
Fast schon VIP der Mörbischer Festspiele, seine Witze und die trockenen sarkastischen Sprüche sind einfach "wunderbar", unterstützt stimmkräftig in der kleinsten Stimmgruppe, manches Mal setzt sich die persische Zeitwahrnehmung durch (eigentlicht aber nur noch sehr selten), Bruder vom Michael

 

Martin Winter – Martin (Tenor), Sulz
Unser absolutes Gehör, Vier-Oktaven-Stimm-Umfang, Spezialist für unaufgeforderte Verstärkung des Basses (siehe Georg), Blattsänger, weiß es manchmal besser als der Chorleiter (und hat damit auch meist recht), multichoristisch und kurzfristige Verstärkung jederzeit, beruflich lehrender Holzwurm (Innenausbau - HTL), Führer unseres „Köchelverzeichnisses“ (meist nicht aktuell, weil Chorleiter ständig was Neues bringt), ignoriert französiche Texte und bringt seine Schwester Sonja mit lautstarken "diiiing's" zur Verzweiflung
 

Maximilian Hotop - Maxi (Bass), Sulz
Sohn des Chorleiters, "chef de cuisine" ... uns zeigt er aber leider immer nur seine Kunstwerke auf Bildern ...., verbringt seine Praxisaufenthalte immer "weit, weit weg ...", spielt auch gerne Gitarre und Cachon, ist mit dem Papa oftmals nicht eins, rhytmisch aber deutlich besser als der Papa, versteht sich (während der Probe) ausgezeichnet mit Christina F.

 
Michael Hotop – Michi (Tenor, Leiter), Sulz
Chor – dinator, Organisationstalent, egal wo – er kennt immer wen,  Ganz-Körper-Dirigent (auch wenn niemand hin schaut), Aufreißer (reißt  Auftritte auf) und Auszieher (T-Shirt ab +15°C), höchstgradige Nervosität vor Auftritten („rote Backerl“) – Besichtigung beim nächsten Konzert möglich, SängerInnen-Urlaube erst nach seiner Freigabe, Non-Stop-Karriere im Chorwesen seit 1987, auch im Vet.Med.Chor bzw. bei d'la unterwegs, Nachwuchstalent am Keyboard (Eigendefinition: „klägliches Geklimper“ - mit zwei Fingern) – freut sich immer über 5 b! Trängt während der meisten Proben sein allerliebstes T-Shirt "Idipferl Reiter"

 

Sabine Babunek - Sabine B. (Alt), Wien
begeisterte "Zuaweterzlerin" (findet gerne eine zweite Stimme dazu), würgt vertretungsweise die Gitarre, klopft gerne manch selbst den Takt mit 

 
Sabine Pusam - kleine Bine (Alt), Wien
Witze-Erzählerin, unheimlich sexy AUF der Trommel (führt uns zu den HEIßESTEN Rhythmen), liebt die Berge und Tirol, gewährt wie Andrea meist tiefe Einblicke (stimmlich und auch sonst) auch wenn ihr kleidungstechnisches Zwiebelsystem perfekt ist (der Sommer beginnt erst ab 35°C), diskutiert während der Probe gerne mit ihren Nachbarinnen (so wie mach andere auch ...), sensibles Pflänzchen (wenn der Chorleiter auch immer schimpfen muss !!), außergewöhnliche Geburtstagskuchen und –torten - Herstellerin, Lieblingssatz: „Dazu kenn i an Tanz“ (sehr zur Freude von Sabine B.)
 

Sonja Schöny – Sonja (Sopran), Breitenfurt
kein Glöcklein klingt heller – sonnengelb strahlender Sopran (hat bei Kleidung schwarz / bunt IMMER gelb an), verführt mit ihren legendären Rumschnitten (und sonstigen Kuchen), auch Breitenfurt schätzt ihre Stimme (Kirchen- und Nepomukchor), sorgte bereits für musikalischen Nachwuchs (3 Töchter und inzwischen 3 Enkerl), 16-tel Klopfgeist („Akanamandla“), Schwester von Martin, trotz der mehrfachen Oma-Belastung und des Enkerl-Hütens immer mit Leidenschaft und Freude dabei
 
 
Susanna Kuchticek – Susi (Alt), Breitenfurt
verwöhnt uns mit Kuchen und Torten, hat die jährliche Grillerei vom Chorleiter übernommen (der hat zu wenig Zeit.....), legendäre „G´schupfter – Ferdl“ – Interpretin, schwingt elegant das Tanzbein mit ihrem Helmut








 

 

Clara Reininger -  Clara (Sopran), Wien
Brilliante Formulierungen sind ihres, es lebe das Soja (Bio – Bio – Bio, sogar Schokolade !), versorgte Sopran und Alt stimmübergreifend mit ihrer Stimme (und auch andere Chöre), Flöten-spielend, anziehend (Winterjacke bis +25°C), stimmübergreifend, schwebt manchmal in anderen Sphären



Georg Knöfler – Dschordsch (Bass), Wien

Rhythmusspezialist bei Noten, Pausen und Trommeln, Notenblätter und –mappen sind das Seine nicht, dafür die Blue Notes – je schräger der gewollte Klang, umso schöner findet er´s, konstruktiv kritisches Element dank absolutem Gehör gemeinsam mit Hedy, sorgt für die richtige „Stimmung“, Gegner des unaufgefordert-verstärkt-Werdens durch den Tenor (siehe Martin), keiner „würgt“ die Gitarre so wie er und reißt uns mit, cooooler Solist mit genialer Stimme, sichtbarer Spaß und Freude beim Singen durch seine Ausstrahlung, unterstützt uns immer noch gerne am Keyboard und der Gitarre bei den diversen Anlässen und erfreut uns dann auch meistens mit der stimmlichen Unterstützung!


Gerlinde Machac (Sopran), Wien
Kam mit Georg, zuerst zu zweit, dann zu dritt (Paul, 2003), lehrt an Musikschulen

 

Hanna Geyer – Hanna (Sopran), Sulz/Wien
Verknüpft studienbedingt biologisches und musikalisches, diskutiert gerne mit Ihrer Mama und der Oma die diversen Interpretationen, pendelt zwischen Wien und Sulz so hin und her.
 

Hedwig Geyer – Hedy (Sopran), Sulz
Kann über sich selbst herzerfrischend lachen, solistisch einmalig, ist NIE unter 100% zufrieden mit sich (“des kann I no imma net…”), Jahrzehnte lange Leitung der Singgemeinschaft Sulz/WW, unentbehrliche fachliche Inputs („wir san um a viertel Ton gestiegen !“) gemeinsam mit Georg, korrigierte gern den Chorleiter beim Anstimmen (GOTT SEI DANK !). Pausiert derzeit leider aus privaten Gründen


Hedwig Rössler – Mama, Oma (Sopran), Sulz

Treuer „Fan“, begleitete meist Hedy und Hanna zur Probe, um sich uns zwei Stunden live zu geben!


Irene Neller - Irene (Sopran), Wien
 „…. fiel der Liebe anheim und somit in Zeitnot….“


Julia Schwärzler (Sopran), Wien / Innsbruck
verließ uns gen Innsbruck (wir warten noch immer auf eine Einladung zu einem Konzert in den Kristallwelten !!!), Hochzeit von ihr und Joel müssen wir singen (und sei sie auch in Frankreich)


Kathi Schöny (Sopran), Breitenfurt
aus Zeit- und Sonntag-Abend-Proben-Termin- Gründen leider nicht mehr mit von der Partie, Sonnenschein, physiotherapeutisch, Tochter von Sonja und Nichte von Martin, inzwischen stolze Mama


Karin Kefer (Alt), Laxenburg
Kurzgastspiel gemeinsam mit Lucas

 

Konstantin Hladik - Konstantin (Bass), Wien
Sohn des Chorleiters "Michael Kammerchor", fundierte Stimm-und Personal-Trainerausbildung, liebt die Jugend und die ausgiebigen Parties, ist eine wunderbare musikalische Bereicherung für uns, ist immer gut drauf und zu einem Scherz aufgelegt

 
 
Peter Schinko – Peda (Bass), Wien
Ehemaliger Sängerknabe, „Basspflege“ (Archibald, der Lungenwurm), tiefer geht’s nimmer....., klangvoll musizierende, sonore und raumfüllende Bassstimme, erfreut auch andere Chöre mit seiner Stimme (MKC, Conventus musicus), es geht auch ohne Noten (aber mit Schummelzettel), komödiantische Einlagen und Einwürfe, Flirtfaktor 10 (bei Damen von 1 bis 101), CD-Vertreiber und Spenden-Einkassierer, Motto: „Wir kommen wieder, keine Frage !!!“, Taxi von Wien nach Sulz und zurück


Sigrun Adler – Sigi (Sopran), Sulz
war trotz Baby-Sohn bei jeder Probe dabei, Benjamin war mit dabei. Musste alles neu und vieles nachlernen ....